deepredradio

deepredradio

Shivers Film Festival 2021 – Recap 2

Shivers Film Festival 2021 – Recap 2

Vom 19. bis 22. April 2021 ruft die Kunst und wir von Deep Red Radio haben es uns zur Aufgabe gemacht 2/3 des Programms zu sichten und su(o)bjektiv darüber zu berichten. Die drei letzten Filme auf unserer Agenda handeln vom Teufel, einer mörderischen Gruppendynamik und Klickzahlen um jeden Preis. Darüberhinaus reißen wir in knappen Sätzen das unbesprochene Festivalrepertoire an. Macht euch gefasst auf 25 Minuten Infotainment und Genrekino.

Shivers Film Festival 2021 - Recap 1

Vom 19. bis 22. April 2021 ruft die Kunst. Dieses Jahr zwar nur in einer Online-Variante, aber wir sind guter Hoffnung, dass es 2022 wieder Berg auf geht. Gut 2/3 des diesjährigen Programms wurden gesichtet und freuen uns euch auch daran teilhaben zu lassen. In unserem ersten Recap sprechen wir über drei recht unterschiedliche Titel, die zu dem zeigen, dass das Genrekino quer um den Globus geliebt wird. Und alles weitere hört ihr in kurzweiligen 20 Minuten. Viel Spaß.

DRR-SHOW 49

Wir sorgen uns um euch. Deshalb schauen wir wieder mit einer Sendung vorbei. Es ist die letzte vor dem anstehenden Jubiläum das auch einige Veränderungen mit sich bringen wird. Aber auch wenn wir unsere Sendungen reduzieren heißt es nicht das wir weniger arbeiten. Es ist umgekehrt und in der nahen Zukunft wird sich da Einiges eröffnen. Aber wir bleiben auch nach der großen 50 im Show-Geschäft und bringen uns unsere Meinung zu aktuellen und klassischen Stoffen. Der Pod #49 startet schlagartig mit einem Mid-Life-Werk von Jackie Chan: SPION WIDER WILLEN. Julia und Lisa schauen nach Guy Ritchies erneuten Rückkehr in Gaunermilieu und besprechen THE GENTLEMEN. Tobe wirbt für das SHIVERS FILM FESTIVAL 2021 mit dem wir uns als Medienpartner ganz besonders gerne befassen. Danach beschäftigt sich Benedikt mit WINDTALKERS, einem zweifelhaften Meisterwerk im US-Kapitel von John Woo. Julia und Stefan drücken die Netflix-Taste und stoßen mit I CARE A LOT zusammen. Am Ende müssen wir dann alle noch stark bleiben. Leo ist zu Gast bei Benedikt und sie fragen sich ob Arnold Schwarzenegger als McGuffin in KILLING GUNTHER funktioniert. Eigenlob stinkt. Deshalb sagen wir weiter Nichts. Habt Laune und bleibt weiterhin gesund oder genest. Es gibt noch viel zu gucken und zu hören.

SHIVERS FILM FESTIVAL 2021

Vom 19. bis 22. April 2021 ruft die Kunst. In Zusammenarbeit mit dem Zebra Kino in Konstanz, den Rocketbeans und Pantaflix findet das Shivers-Online statt, dessen feines Programm wie gewohnt mit voller Härte zuschlägt. Diesmal ist Mischung eher im Independent-Bereich angesiedelt, was natürlich nichts über die Qualität der acht gebotenen Filme (4 Deutschlandpremieren) aussagt. Was es genau zu sehen gibt, verrät euch Tobe in launigen 13 Minuten. Lasst Euch informieren und überzeugen.

Und alles Weitere erfahrt ihr im Podcast und den Shownotes.

Last Girl Standing

Story: Vor fünf Jahren hat ein maskierter Mörder eine Gruppe von Freunden bestialisch niedergemetzelt. Seitdem versucht Camryn, die einzige Überlebende, wieder ein normales Leben zu führen.
Gequält von Schuldgefühlen und Paranoia, führt sie eine einsame Existenz, bis sie Nick kennenlernt. Er versucht ihr zu helfen, doch gerade als Camryn wieder am Leben teilzunehmen beginnt, kehrt ihre blutige Vergangenheit zurück, um sie heimzusuchen. Kann sich Camryn ein neues Leben erkämpfen oder ist sie dazu bestimmt, dieses Mal von dem wahnsinnigen Killer getötet zu werden?

Class

Story: Für einen Newcomer wie Jonathan entpuppt sich die älteste Sache der Welt plötzlich als die schwierigste. Ein bißchen zu schüchtern und unerfahren, stolpert der angehende Examenskanditat ausgerechnet bei seinen ersten erotischen Gehversuchen in eine völlig verzwickte Geschichte. Schwer bis über beide Ohren verliebt, weitab von allem Irdischen, wird er ziemlich unsanft auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt. Seine "Nachhilfe-Lehrerin" in Sachen Erotik entpuppt sich als die Mutter seines besten Freundes. Kein Wunder, daß solch eine risikogeladene Verführung ihre Spuren hinterläßt. Doch, es wäre ja gelacht, wenn Jonathan sein Examen nicht in jeder Hinsicht mit Auszeichnung bestehen könnte. Ein erotischer Schmunzelspaß, schwungvoll in Szene gesetzt, hinreißend gespielt. Eine freche Teeny-Komödie, die einfach Laune macht!

Feedback-Talk

In unserer SHOW #46 führte die Klapperschlangen-Besprechung von Julia & Lisa zu einem kritischen Hörer-Feedback. Dieses nahmen wir zum Anlass in einem 26 minütigen Talk aufzugreifen und Revue passieren zu lassen. Dabei geht es um Sehgewohnheiten, zwischen modernen und klassischen Filmformaten, heiligen Kühen - und ob diese überhaupt existieren. Wir sprechen zu dem über die allgemeingültige Kritik und gehen der Frage nach, ob Früher wirklich alles besser war - sprich, wir betreten den filmischen Schutzraum.

DRR SHOW 48

Unsere Show #48 kommt schneller zu Euch als eine taiwanesische Reederei durch den Suezkanal. Nach einer flotten Einleitung mit ganz wichtigen Neuigkeiten für die Audiokommentar-Branche, schlagen wir gleich hart auf die Pauken. Benedikt bringt EX-DRUMMER ins Gespräch und teilt seine Fassungslosigkeit mit Euch. Julia folgt mit ihrer Besprechung zu DER KILLER IN MIR und räumt den Platz am Mikrofon dann für Max mit dem Wicked-Cinema-Beitrag: THE BLACK TORMENT. Dann müssten Benedikt und Leo die Beherrschung wieder erlangen um den deutschen Genrefilm BIIKENBRENNEN zu beleuchten, denn der Titel des Films bereitete ihnen zuvor Schwierigkeiten pubertären Ausmaßes. Stefan steuert sein nächstes Interview bei, das er mit Wieland Schwanebeck zu dessen RECLAM-Erscheinung geführt hat. Die 100Seiten JAMES-BOND-Lektüre wird in einem halbstündigen informativen Gespräch betrachtet. Der Tiefpunkt der Sendung entscheidet Megan Fox für sich, denn Benedikt findet nur ehrliche Worte zu ROGUE HUNTER. Mit einem der vergleichsweise besten Dramen der letzten Jahre - THREE BILLBOARDS OUTSIDE EBBING, MISSOURI - beschäftigen sich zum Ende Julia und Lisa im Duett. Ein voller Container Filminfotainment steuert den Hafen an. Viel Vergnügen.

The Ice Cream Truck

Story: Marys Familie zieht um und das führt die Schriftstellerin zurück in jenen Vorort, in dem sie einst aufgewachsen ist. Während ihre Lieben sich noch im ehemaligen Zuhause um die letzten Angelegenheiten kümmern, richtet sie schon einmal das neue Haus ein. Dabei erinnert die Umgebung sie ständig an ihre Jugend. Doch etwas Unheimliches ist im Gange. Während Mary mit dem Älterwerden hadert und einen lustvollen Blick auf den Nachbarssohn wirft, lauert im Dunkel ein tödliches Grauen. Ein Eisverkäufer mit einer fanatischen Liebe für Tugend und Moral beginnt unbemerkt damit, all die Sünder, die er findet, brutal zu ermorden …